KOMMT... - Suchtkrankenhilfe Crottendorf e.V.

Aktivitäten

Mitgliederversammlung, Sonnabend, 16.02.2019

Sonnabend, den 16. Februar 2019, um 14 Uhr
Evangelisch–methodistische Friedenskirche Crottendorf 
 
Tagesordnung:     

1. Begrüßung
2. Andacht
3. Bericht des Vorstandes
4. Kassenbericht 
5. Prüfbericht
6. Entlastung des Vorstandes 
7. Beschluss 01/19 Satzungsänderung(als Anlage ausgeteilt) 
8. Beschluss 02/19 Überleitungsvereinbarung(als Anlage ausgeteilt)
9. Verschiedenes
10. Gebet und Segen

Liebe Vereinsmitglieder,

wie aus dem Bericht und den anderen Anlagen hervorgeht, ist zu lesen, dass wir schon seit einigen Jahren mit der Bethanien Diakonissen-Stiftung einer sehr guten Zusammenarbeit haben. Für uns als KOMMT… Suchtkrankenhilfe Crottendorf e.V., war es damals der richtige Schritt den wir gemeinsam mit der BDS tun konnten.
Da unser Verein in den letzten Jahren mit immer sinkenden Finanzen zu kämpfen hatte, haben wir als Vorstand überlegt, auf welche Art die wichtige Arbeit, die wir alle in unserem Verein tun, gesichert werden kann. Denn wir haben nur noch Geld für Wenige Monate. Daher haben wir uns nach Prüfung mehrerer Alternativen dazu entschieden, die Arbeit von KOMMT… auf die Bethanien Diakonissen-Stiftung zu übertragen. Unser Verein KOMMT…bleibt bestehen und fördert die Arbeit weiterhin ideell und finanziell.

In der Überleitungsvereinbarung sind die Aufgaben des Vereines nochmal aufgezeigt und die zukünftige Struktur des Vereines erläutert, wenn die Hauptarbeit in die BDS übergehen wird.
Dadurch bringen wir die Hauptarbeit von KOMMT… unter ein anderes, neues juristischen Dach.
Das bedeutet, dass die Arbeit für und mit suchtkranken Menschen gestärkt wird und somit auch für die Zukunft besser abgesichert sein wird.
Aufgaben werden auf die Suchtkrankenarbeit der Stiftung übertragen. Der Name KOMMT… bleibt erhalten.
Die finanzielle Seite des Vereines wird durch die Übernahme von finanziellen Leistungen, die Finanzlage des Vereines stabilisiert und für die Zukunft abgesichert.
Diese Perspektiven und die in der Satzung und Eingliederungsvertrag aufgeführten Punkte, können uns Mut geben und Anlass zur Freude haben, dass unsere Arbeit zwar unter einem anderen Dach aber in alt bewährter Weise, mit neuen Schwung und Elan weitergeführt werden.

Die daraus entstehende Form eines Fördervereines hilft uns Suchtkrankenhilfe in unserer Region, weiterhin finanziell zu unterstützen und voran zu bringen.
An dieser Stelle möchte ich allen recht herzlich danken, die uns über 2o Jahr die Treue gehalten haben und durch ihre Spende den Verein am Leben erhalten haben.
Ich hoffe, dass ich mit diesem Schreiben Euch unsere Vorhaben etwas verständlich darlegen konnte, damit Euch die Entscheidung zur Mitgliederversammlung leichter fällt.

Wir haben aber auch in der Mitgliederversammlung ausreichend Zeit, um die geplanten Veränderungen vorzustellen und zu besprechen.

Mein Bitte noch an alle Mitglieder:

Kommt am Sonnabend den 16.02.2019 zur Mitgliederversammlung!

Wir brauchen jede Stimme für die Abstimmung, sonst können wir die geplanten Veränderungen nicht umsetzen und unser Verein gerät in Schwierigkeiten!
Bis zu unserem Wiedersehen wünsche ich allen eine gute und gesegnete Zeit.
Mit herzlichen Grüße
Roland Fritzsch
Vereinsvorsitzender

« zurück