KOMMT... - Suchtkrankenhilfe Crottendorf e.V.

Aktivitäten

Jubiläum der Selbsthilfegruppe "Lichtblick" im "KOMMT ..." Suchtkrankenhilfe Crottendorf e.V.

Heft "10 Jahre SHG Lichtlick"

Link zum Heft im PDF-Format

 

Am 13. Mai 2013 begeht unsere SHG "Lichtblick" ihr 10-jähriges Bestehen. Weil damals die Einsiedler Gruppe unter Leitung von Roland Schöne zu groß wurde, lag es nahe, dass die Dittersdorfer Teilnehmer eine eigene Gruppe eröffnen. So gründete Regina Kovacs hier in Dittersdorf eine Blaukreuz – Begegnungsgruppe. Es begann mit 6 Teilnehmern, davon 3 Betroffene. Von Anfang an war dienstags im 14-tägigen Rhytmus Gruppenstunde, unverändert bis heute, 25 mal im Jahr. Da wir eine christlich geprägte Gruppe sind, ist die Andacht und das Gebet am Anfang sowie Gebet und Segen am Schluß ebenfalls beständiger Rahmen einer Begegnungsstunde. Aber es gab auch manche Veränderung. Die Teilnehmer wechselten, etwa 30 Personen besuchten im laufe der Jahre unsere Gruppe. Die Leitung wechselte. Gegründet von Regina Kovacs übernahm dann Christine Vogel die Leitung und nach deren Weggang Frank Knöbel. Ebenso wechselte die Trägerschaft vom "Blaues Kreuz in Deutschland e.V." zum "KOMMT ..." Suchtkrankenhilfe Crottendorf e.V.".

Zur Zeit besuchen 10 Teilnehmer die Gruppentreffen, zwei von ihnen seit der Gründung vor 10 Jahren. Es ist immer wieder etwas bewegendes, wie Menschen ihre Suchtkrankheit überwinden und ein abstinentes, völlig neues Leben führen. Völlig neu wird z.B. die Gesundheit, die Fahrerlaubnis, der Arbeitsvertrag, die Ehe/Familie, das Gefühl eines schuldenfreien Lebens, das Selbstwertgefühl, die Bereitschaft zu einem selbstbestimmten/verantwortungsbewussten Leben, ... . Was gibt es schöneres, als einen Menschen bei diesem Prozess begleiten, helfen zu dürfen?

Etwas zeichnet die regelmässigen Teilnehmer der Gruppe noch aus: Offenheit untereinander, Dankbarkeit für jeden gelungenen Tag der Abstinenz und Zuverlässigkeit. Alle 2 Wochen Gruppenstunde – wir freuen uns aufeinander! Kann jemand nicht kommen,  ruft er/sie an und sagt Bescheid. Wir brauchen uns dann keine Sorgen machen. Kommt jemand nicht, wird nachgefragt ob es Probleme gibt.

So manches Hoch und Tief haben wir in den vergangenen 10 Jahren erlebt. Zeiten, wo alles bestens lief und Zeiten mit der bangen Frage "Wie lange gibt es uns noch?". Dran bleiben, nicht aufgeben, auch wenn es scheinbar kaum noch Sinn macht war manchmal gefragt. Was dann gehalten hat ist die Liebe zu den Menschen und das sehen der großen Not, in der Betroffene mit ihren Angehörigen stecken. Jeder einzelne Gerettete ist aller Mühe wert! Denn: "Christus hat uns zuerst geliebt, also lasst uns auch untereinander Lieben" (1.Johannes 4,19). Hier möchten wir wieder einmal betonen, dass jeder kommen darf! Ganz gleich ob selbst betroffen, angehöriger oder interessierter, ob Christ oder nicht - du bist herzlich willkommen!

So wollen wir am 14. Mai um 19 Uhr in einer kleinen Feierstunde voller Dankbarkeit auf die vergangenen 10 Jahre zurückblicken. Wer mit uns feiern möchte, darf gern dabei sein!

Für die SHG "Lichtblick", Frank Knöbel

 

Wir treffen uns alle 14 Tage, dienstags  19.00 Uhr

Wo:                
Gemeindesaal (hinterer Eingang) der vangelisch-methodistischen Kirche Amtsberg / OT  Dittersdorf
Dittersdorfer Str. 32

16. April (Gast: Herr Günter von der Beratungsstelle in Marienberg)

30. April

14. Mai  => 10 Jahre Selbsthilfegruppe „Lichtblick“

28. Mai  ; 11. & 25. Juni ; 09. & 23. Juli ; 06. & 20. August

Ansprechpartner:    
Jörg, Recknagel Tel.: 037209-2818;    
Armin, Melzer Tel.: 037209-2708
Frank, Knöbel Tel.: 03725  -371799

 

« zurück